Elberadweg


Kurzinfo Elberadweg

Start
Cuxhaven
Ende
Bad Schandau
Länge
860



Beschreibung

Der Elberadweg ist 180 Kilometer lang. Vom ADFC wurde diese Route zum beliebtesten Radweg in Deutschland gekürt. Die Auszeichnung verwundert nicht, denn hier erleben Radfahrer entlang der Elbe eine Vielfalt an Natur und Kultur. Vor allem der Sächsische Teil ist sehr abwechslungsreich. Im Osten dieses leichten Radweges bauen sich gigantische Felsen der Sächsischen Schweiz auf und später in kleine Hügel des Meißner Spaargebirges überzugehen. Im Nordwesten wartet dann die Lutherstadt Torgau auf. Entlang des Radweges wechseln sich terrassierte Weinberge mit urwüchsiger Natur ab. Der niedrigste Punkt liegt auf 57, der höchste auf 160 Meter.
Fernwanderwege erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit, da sich sportliche Aktivitäten und Sightseeing optimal in Einklang bringen lassen. Der Elberadweg, der vom tschechischen Riesengebirge nach Cuxhaven führt, stellt das ideale Ziel vieler Urlauber dar, weil er an landschaftlicher Schönheit und sehenswerten Städten kaum zu übertreffen ist.


Fahrradbücher oder Fahrradkarten

Bikeline Radtourenbuch - Elbe-Radweg
Bikeline Radtourenbuch - Elbe-Radweg
Teil 1: Von Prag nach Magdeburg
Spiralbindung
Verlag: Esterbauer
erschienen: 2011
Bikeline Radtourenbuch - Elbe-Radweg
Bikeline Radtourenbuch - Elbe-Radweg
Teil 2: Von Magdeburg nach Cuxhaven
Spiralbindung
Verlag: Esterbauer
erschienen: 1. März 2011
Elberadweg 1
Elberadweg 1
Radwanderkarte - Leporello. Bad Schandau - Dessau: Mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps
Landkarte
Verlag: Publicpress
Elberadweg 2
Elberadweg 2
Radwanderkarte - Leporello. Dessau-Wittenberge: Mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps
Landkarte
Verlag: Publicpress
erschienen: 1. August 2011
Elberadweg 3
Elberadweg 3
Wittenberge-Cuxhaven: Mit Ausflugszielen, Einkehr- und Freizeittipps
Landkarte
Verlag: Publicpress
erschienen: 1. Juni 2006
Fahrrad-Führer Elbe
Fahrrad-Führer Elbe

Verlag: Kompass
erschienen: Mai 2010
Radführer Elbe
Radführer Elbe

Verlag: Kompass
erschienen: April 2009
Fahrradführer Elberadweg Von Magdeburg nach Cuxhaven
Fahrradführer Elberadweg Von Magdeburg nach Cuxhaven

Hans-Peter Vogt Autor
Verlag: Kompass
erschienen: April 2012
Elbe-Radweg 1
Elbe-Radweg 1
Von Prag nach Magdeburg
Spiralbindung
Verlag: Esterbauer
erschienen: Auflage: 15. (30. März 2013)
Elbe-Radweg Tschechien
Elbe-Radweg Tschechien
Von der Elbquelle im Riesengebirge nach Bad Schandau
Spiralbindung
Verlag: Esterbauer
erschienen: Auflage: 1. (30. März 2013)
Elberadweg Dresden-Magdeburg
Elberadweg Dresden-Magdeburg

Spiralbindung
Verlag: Bva
erschienen: Auflage: 2., Aufl. (28. Oktober 2010)
Kompaktspiralo Elberadweg (Magdeburg-Cuxhaven)
Kompaktspiralo Elberadweg (Magdeburg-Cuxhaven)

Spirallo
Verlag: Bva
erschienen: 2. Auflage. (2011)


Durchfahrtorte:

Stade, Hamburg, Lauenburg, Hitzacker, Wittemberge, Havelberg, Tangemünde, Magdeburg, Dessau Roßlau, Lutherstadt Wittenberg, Wörlitz, Torgau, Riesa, Meißen, Dresden



Weitere Infos

Der Elberadweg nimmt eine Gesamtlänge von über 1.200 Kilometern ein. Der Pfad wird sowohl als Radweg als auch als Wanderpfad genutzt, da er Urlaubern viele Highlights bietet. Dabei ist es vollkommen egal, ob man in Cuxhaven oder in Tschechien beginnt. Je nach Fitness sucht man sich eine oder mehrere Etappen aus, ohne jedoch gesamten Weg zu gehen. Viele Aktivreisende starten die Radtour in der tschechischen Stadt Spindlermühle, um entlang der Elbe nach Litomerice zu kommen. Dabei wechseln sich bergige Landschaften und Weinanbaugebiete ab, später geht das Riesengebirge in das Böhmische Mittelgebirge über. Während sich auf der Elbe alte Raddampfer erkennen lassen, bekommt man in der Innenstadt von Litomerice den prachtvollen St. Stephansdom zu Gesicht. Die Stadt Ústí nad Labem ist nur wenige Kilometer entfernt, sie ist ebenfalls an der Elbe gelegen. Im Mittelpunkt steht das Schloss Velké Brezno, das von einem herrlichen Schlosspark umgeben ist.
Der Elberadweg erreicht die sächsische Stadt Pirna, wo auch die Sächsische Weinstraße beginnt. Von nun an sind Radfahrer von Weinreben umgeben, die der Landschaft einen zauberhaften Charme verleihen. Dresden stellt, aufgrund der barocken Baukunst, ein beliebtes Ziel des Elberadweges dar. Die Frauenkirche und die Semperoper sind die mit Abstand eindrucksvollsten Bauwerke barocker Baukunst, wobei der Zwinger mit seinen märchenhaften Parkanlagen kaum zu übertreffen ist.
Der Elberadweg passiert die Städte Meißen und Wittenberg, bevor Radler die Stadt Magdeburg erreichen. Magdeburg ist ebenso romantisch an der Elbe gelegen und von flachen, sattgrünen Landschaften umgeben. Überragt wird das Reiseziel vom gleichnamigen Dom, der auch als Wahrzeichen von Magdeburg bezeichnet wird. Der Elberadweg führt zudem durch die Ortschaften Havelberg und Wittenberge, die sich in der seenreichen Landschaft Sachsens und Brandenburgs befinden. Bevor man die Hansestadt Hamburg erreicht, kommt man an der Stadt Lauenburg vorbei, die für ihr Elbschifffahrtsmuseum berühmt ist. Hamburg offenbart einen herrlichen Hafen und den Lagerhauskomplex Speicherstadt, der lediglich auf Eichenpfählen erbaut wurde. Der Hamburger Michel und der historische Nikolaikirchturm sollten auf einer Sightseeingtour unbedingt dabei sein. Hamburg gilt als schönste Stadt Norddeutschlands, da sie sowohl von der Elbe als auch von der Alster durchflossen wird. In der Stadt Cuxhaven, die sich direkt an der Nordsee befindet, endet der Elberadweg. Die Küstenstadt ist von herrlichen Sandstränden umgeben, dahinter eröffnen sich üppige Heidelandschaften. Wellness wird in Cuxhaven großgeschrieben, weshalb sich ein längerer Aufenthalt anbietet.


Elberadweg im Internet

http://www.elberadweg.de/